Medizinische Schwerpunkte

Unser umfangreiches Leistungsspektrum

Die Klinik ist als Kinderzentrum für die medizinische Betreuung der Patienten vom Zeitpunkt der Geburt bis zum Alter von 18 Jahren verantwortlich. Hier werden alle Erkrankungen des Kindesalters von erfahrenen Ärzten und Schwestern diagnostiziert und behandelt.

In der Neonatologie haben wir durch den Neubau ideale Bedingungen für das Perinatologische Zentrum geschaffen, der Geburtensaal und die Station für Frühgeborene und kranke Neugeborene sind gemeinschaftlich untergebracht, damit entfallen alle Zwischentransporte und die damit verbundenen Risiken für unsere kleinsten Patienten. Die Wochenstation vollendet diesen Verbund, so werden auch die Muttis dieser intensiv betreuten Kinder sehr zeitig in die Pflege und liebevollen Betreuung einbezogen. Der intensive Körperkontakt zwischen Mutti und Kind, sowie ein frühzeitiges Stillen fördern das Wohlbefinden und ein rasches Gedeihen unserer Babys.

Wir sind ein echtes Kinderzentrum

Auf der Kinderstation ist es uns gelungen, alle Kinder, egal ob es sich um interne, chirurgische, urologische, Haut- oder HNO-Erkrankungen handelt, zu vereinen.

Die Betreuung der kinderchirurgischen Patienten erfolgt fachlich kompetent durch eine langjährig erfahrene Fachärztin für Kinderchirurgie.

Kinderklinik am Lausitzer Seenland Klinikum wurde für hervorragende Qualität ausgezeichnet

Bereits zum fünften Mal erhielt die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Lausitzer Seenland Klinikum das bundesweite Zertifikat „Ausgezeichnet für Kinder“. Die kindgerechte Patientenversorgung wurde mit den hohen Qualitätskriterien der Fachgesellschaft abgeglichen.

Sein krankes Kind in die Obhut einer Klinik zu geben, bereitet jeder Mutter und jedem Vater ein mulmiges Gefühl. Doch die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Lausitzer Seenland Klinikum konnte erneut ihre medizinische Versorgung unter Beweis stellen und wurde für ihre hochqualitative Arbeit mit dem Siegel „Ausgezeichnet für Kinder“ belohnt. Chefärztin Dr. Petra Jesche freut sich: „Das gesamte Team der Kinderklinik fühlt sich sehr geehrt. Für uns ist es selbstverständlich, dass unsere jungen Patienten stets im Mittelpunkt unseres Handelns stehen.“

Das Kinderzentrum in Hoyerswerda ist deutschlandweit eines der wenigen, das seit der Entwicklung des Zertifikats im Jahr 2009 bis heute stets die kindgerechte Patientenversorgung in dieser hohen Qualität aufrechterhalten konnte. Auch im vergangenen Jahr waren die von pädiatrischen Fachgesellschaften erstellten Prüfkriterien im Vergleich zu den beiden vorherigen Jahren verschärft worden. „Diese Kriterien wurden nicht nur abgefragt, sondern mit der Umsetzung in der Praxis abgeglichen“, so Chefärztin Jesche. „Wir begrüßen dies ausdrücklich, damit das Ziel einer stetigen Verbesserung auch erreicht wird.“ Die überprüften Qualitätskriterien beziehen sich auf personelle und fachliche Anforderungen der Klinik, Ansprüche an Organisation, räumliche Einrichtung und technische Ausstattung.

Das Qualitätssiegel „Ausgezeichnet für Kinder“ wurde 2009 unter Federführung der GKinD – Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland e.V. gemeinsam mit einer bundesweiten Initiative verschiedener Fach- und Elterngesellschaften entwickelt. Somit können Eltern selbst prüfen, welche Klinik die Qualitätskriterien einer guten Kinderklinik erfüllt.

Das aktuelle Zertifikat gilt bis Ende 2019.