Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

11.12.2019, Hoyerswerda

Neuartige extra leichte Brustimplantate

Neues aus dem Brustzentrum Hoyerswerda

Dr. Aiman Bachouri erklärt einer Patientin den bevorstehenden Eingriff (Foto: Jörg Simanowski)

Im Brustzentrum des Lausitzer Seenland Klinikums werden seit Neuestem auch so genannte B-Lite-Brustimplantate verwendet. Die neu entwickelten Implantate zeichnen sich durch ein deutlich verringertes Gewicht aus. Sie verfügen über die gleiche Hülle wie herkömmliche Implantate, ihre Füllung besteht jedoch aus einem speziellen auslaufsicheren Kohäsivgel mit eingearbeiteten Luftblasen, weshalb sie letztendlich 30 % leichter sind.

Chefarzt Dr. Aiman Bachouri beschreibt die Vorteile wie folgt: „Durch das verringerte Gewicht der Implantate wird deutlich weniger Zug auf das Brustgewebe ausgeübt, sodass die Brust länger straff bleibt und ihre Form behält. Dieser Umstand ist insbesondere für Patientinnen mit schwachem Bindegewebe wichtig.“

Das verringerte Gewicht der Implantate wirkt sich aber nicht nur auf den Tragekomfort aus, sondern erhöht auch die Lebensdauer des Ergebnisses. Auf den Heilungsverlauf wirken sich die leichteren Implantate ebenfalls positiv aus. Postoperative Schmerzen werden reduziert, da weniger Gewicht auf dem Gewebe lastet und auch die OP-Narben sind einem geringeren Druck ausgesetzt. Dadurch reduziert sich das Risiko unschöner Narbenverläufe.

Die B-Lite Implantate kommen ebenfalls bevorzugt in der Rekonstruktionschirurgie zum Einsatz, wenn fast das gesamte Brustgewebe durch Implantate ersetzt werden muss. Im Gegensatz zu herkömmlichen Implantaten lässt sich mit den B-Lite Implantaten viel Volumen hinzugewinnen, ohne dass die Patientin eine hohe Gewichtsbelastung in Kauf nehmen muss. Das Gleiche gilt für klassische Brustvergrößerungen, bei denen ein großer Volumenzuwachs gewünscht ist.

„Die B-Lite Brustimplantate eignen sich grundsätzlich für jede Patientin. Besonders empfehlenswert sind sie für Frauen, die sportlich sehr aktiv sind, unter schwachem Bindegewebe leiden und einen großen Volumenzuwachs wünschen. Bei intensiven sportlichen Tätigkeiten wie etwa Joggen lastet deutlich weniger Gewicht auf dem Gewebe, so dass das Risiko von Schmerzen beim Sport oder einer schnellen Erschlaffung der Brust deutlich reduziert wird“, erklärt Chefarzt Dr. Bachouri. „Anzufügen ist allerdings, dass es sich bei den B-Lite Brustimplantaten um eine neuartige Entwicklung handelt, zu der noch keine Langzeitstudien vorliegen. Das langfristige Verhalten der Implantate wird derzeit intensiv erforscht.“

 

Kontakt

Ihr Pressekontakt

Gernot Schweitzer
Pressesprecher, Unternehmenskommunikation/Marketing

Lausitzer Seenland Klinikum GmbH
Telefon   03571 44-3666
Telefax   03571 44-2264
hoy.presse@sana.de
www.seenlandklinikum.de