Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

01.09.2020, Hoyerswerda

Lausitzer Seenland Klinikum bildet ab 1. September Pflegefachmänner/-frauen aus

Generationenwechsel: Examen für 16 Gesundheits- und Krankenpfleger und Start für neue Pflegeausbildung mit 32 Schülern

Diese Jungen und Mädchen starteten am 1. September die Ausbildung zum Pflegefachmann/-frau im Lausitzer Seenland Klinikum. (Im Rahmen des Klassenverbandes ist eine Mund-Nasen-Bedeckung nicht vorgeschrieben.)

Nach 3 Jahren intensiver Ausbildung in Theorie und Praxis war es am 21. August für die Pflegeschüler des Jahrgang 2017 - 2020 endlich soweit: 14 junge Frauen und 2 Männer erhielten ihr Zeugnis zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum Gesundheits-und Krankenpfleger. Eine besondere Herausforderung stellte für diesen Jahrgang natürlich die Corona-Pandemie dar. Es gab nicht nur Einschränkungen und Änderungen im Schulbetrieb, auch in der Praxis musste z.B. die beliebte Schülerstation in diesem Jahr entfallen. Praktisch ausgebildet wurden die Pflegeschüler natürlich trotzdem. Zwei von Ihnen konnten im Rahmen des ERASMUS-Programms sogar einen praktischen Teil im Ausland, in Österreich absolvieren. 15 der frisch gebackenen Gesundheits- und Krankenpfleger schlossen Arbeitsverträge mit dem Lausitzer Seenland Klinikum, so dass sie nun ihr Berufsleben in Hoyerswerda beginnen.

Einen Abschluss als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger wird es an der Pflegeschule am Seenland Klinikum aber nur noch für die zwei laufenden Ausbildungsgänge geben. Am 1. September 2020 startete die neue Ausbildung zum Pflegefachmann/-frau. Neu deshalb, weil alle Ausbildungsgänge im Bereich der Pflege mit Inkrafttreten des Pflegeberufereformgesetzes zum 1. Januar 2020 auf die generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann/-frau umgestellt wurden.

Die neue Pflegeausbildung bietet nicht nur einen europaweit anerkannten Abschluss, sondern auch inhaltlich eine neue, breite Basis an Ausbildungsinhalten und benennt erstmalig ausschließlich Pflegefachmännern und –frauen vorbehaltene Tätigkeiten. Für die Medizinische Berufsfachschule am Lausitzer Seenland Klinikum bedeutete dies ein komplett neues Curriculum sowohl vom Stundengerüst her, als auch von den Inhalten in Theorie und Praxis.

Eine große Herausforderung stellte die Umstellung auf die Vorgaben für den praktischen Teil dar. Mindestens 10 % der Unterrichtsstunden müssen durch regelmäßig geschulte Praxisanleiter erbracht werden, die wiederum selbst eine umfangreiche Ausbildung durchlaufen müssen. Ein Novum ist weiterhin, dass die Auszubildenden in allen Bereichen der Pflege Praxisstunden absolvieren müssen. Dazu gehören neben dem Krankenhaus und der Pädiatrie auch die Psychiatrie und die Altenpflege. Die so neu gewonnene Breite der Ausbildung stellte allerdings alle Ausbildungsbetriebe der Region vor eine große Herausforderung.

Kontakt

Ihr Pressekontakt

Gernot Schweitzer
Pressesprecher, Unternehmenskommunikation/Marketing

Lausitzer Seenland Klinikum GmbH
Telefon   03571 44-3666
Telefax   03571 44-2264
hoy.presse@sana.de
www.seenlandklinikum.de