Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

24.09.2019, Hoyerswerda

Keine festen Besuchszeiten auf der Intensivstation

„Angehörige jederzeit willkommen!“

Das Team der Intensivstation im Lausitzer Seenland Klinikum heißt Angehörige jederzeit willkommen!

Die Intensivstation des Lausitzer Seenland Klinikums schreibt keine festen Besuchszeiten vor, sondern empfängt Angehörige nach individuellen Besuchsregelungen.

Hintergrund sind Erkenntnisse aus pflegewissenschaftlichen Arbeiten. Der Angehörige spielt als vertrauter Mensch für den Intensivpatienten eine besondere Rolle und trägt wesentlich zur Genesung von Patienten bei. Er leistet emotionalen Beistand und der gibt dem Patienten das wichtige Gefühl, dass sich jemand „kümmert“. Das „Kümmern“ wird durch „Da-sein“ vermittelt. „Da-Sein“ ermöglicht Berührungen, Anteilnahme, am Alltag teilhaben lassen und auch ganz praktische Hilfen.

Die uneingeschränkte Öffnung der Intensivstation für Angehörige ist der erste Schritt zur angehörigenfreundlichen Intensivstation. Das bestätigt auch das Zertifikat des Pflege e.V., das seit kurzem auf der Station hängt und das „Engagement für mehr Menschlichkeit“ würdigt.

 

Kontakt

Ihr Pressekontakt

Gernot Schweitzer
Pressesprecher, Unternehmenskommunikation/Marketing

Lausitzer Seenland Klinikum GmbH
Telefon   03571 44-3666
Telefax   03571 44-2264
hoy.presse@sana.de
www.seenlandklinikum.de