Geriatrie

Akutgeriatrie

Die Akutgeriatrie hat überwiegend die Aufgabe der Primärversorgung akut erkrankter, multimorbider älterer und sehr alter Patienten. Schlaganfall, Herzerkrankungen, Lungenentzündungen, Osteoporose, Sturzkrankheiten, Diabetes mellitus und Schmerzsymptome gehören zu den häufigsten Indikationen.

Die Behandlung in der Klinik für Geriatrie erfolgt nach ganzheitlichem Behandlungsprinzip und basiert auf dem breitgefächerten geriatrischen Assessment, welches bereits zu Beginn der Behandlung von Ärzten, Psychologen, Sozialdienstmitarbeitern, Ergotherapeuten, Logopäden und Physiotherapeuten erstellt wird. Das Ziel dieser individuellen Behandlung ist die Wiedererlangungen und der Erhalt größtmöglicher Selbstständigkeit. Damit erfasst der therapeutische Ansatz nicht nur die Linderung/Besserung der akuten Symptome, sondern strebt insbesondere die Reintegration des Patienten in seine vertraute Umgebung an. Um dem Grundsatz der Ganzheitlichkeit der Behandlung nachkommen zu können, erfolgt die Behandlung aller Patienten durch das therapeutische-geriatrische Team unter fachärztlicher-geriatrischer Leitung.