Was ist Palliativmedizin?

Palliativmedizin ist die aktive ganzheitliche Behandlung von Patienten mit einer voranschreitenden Erkrankung, welche nicht heilbar ist.

Darunter fallen:

  • Krebserkrankungen
  • schwere Nervenleiden wie beispielsweise ALS oder MS
  • schwere Schlaganfälle
  • Herz-, Lungen-, Nieren- und Lebererkrankungen
  • u.a.

Die Aufnahme auf die Palliativstation erfolgt per Einweisung durch den Hausarzt oder den Facharzt, über die Notaufnahme unseres Hauses oder als hausinterne Verlegung.

Die Beherrschung von Schmerzen, Übelkeit, Schwindel, Erbrechen, Appetitlosigkeit, etc. sowie andere Krankheitsbeschwerden wie psychologische, soziale oder spirituelle Probleme besitzen höchste Priorität. Es stehen die Lebensqualität des Patienten, subjektives Wohlbefinden, Wünsche und Ziele des Patienten im Vordergrund der Behandlung.