Zu den Inhalten springen
05.09.2017
, Hoyerswerda
Höhepunkte im Leben
Ausbildungsende und -start am Lausitzer Seenland Klinikum

Elf junge Fachkräfte hat das Lausitzer Seenland Klinikum nach ihrem Ausbildungsabschluss als Gesundheits- und Krankenpfleger übernommen. © Lausitzer Seenland Klinikum GmbH, Fotografin Laura Thieme

Traditionell wurde das Ausbildungsende unserer Schüler zu Gesundheits- und Krankenpflegern geehrt, weitere 32 haben ihre Berufsausbildung begonnen. Das LSK bietet in diesem Jahr zwei neue Ausbildungsgänge an.

In schicken Kleidern mit tollen Frisuren oder auch mit feinem Zwirn und Krawatte waren die jungen Damen und Herren zur feierlichen Stunde am vergangenen Dienstag erschienen. Die Krankenhausgeschäftsleitung beglückwünschte die Auszubildenden und Schulleiterin Heike Kalkbrenner wünschte ihnen für die berufliche Zukunft alles Gute: „Vergessen Sie uns nicht, wir freuen uns auf ein Wiedersehen“, appellierte sie.

Auch Pflegedirektorin Birgit Wolthusen freut sich: „Für unser Klinikum konnten wir elf Fachkräfte übernehmen, die auf den verschiedenen Stationen eine Anstellung gefunden haben. Darunter auch Merry-Anne Laurisch, eine unserer beiden Einser-Absolventinnen. Sie hat am 1. September ihre Stelle auf der Intensivstation angetreten. „Ich war schon immer sehr ehrgeizig. Früher habe ich auch Leistungssport gemacht, daher rührt wahrscheinlich mein Ergebnis“, antwortete sie auf die Frage, woher denn ihr stolzer Abschluss komme.

Weitere 32 junge Menschen durften einige Tage später einen ebenso wichtigen Meilenstein erleben: Am 1. September begrüßte die LSK-Delegation die neuen Auszubildenden. „Am heutigen Freitag, den fünften Tag der Woche, haben wir einen besonderen Glückstag, denn das Wort stammt aus der Volksmedizin und bedeutet: ‚frei von Krankheiten, Gebrechen, Leiden, Schmerzen‘ und damit schließt sich der Kreis“, sagte Pflegedirektorin Birgit Wolthusen.  „Denn genau das ist es, was Sie in den nächsten drei Jahren lernen wollen. Unsere Patienten in ihrem Prozess zu unterstützen.“ Unter den neuen Schülern waren diesmal aber nicht nur Gesundheits- und Krankenpfleger.

Das LSK bietet zwei neue Ausbildungszweige an: zwei Ausbildungsplätze als Altenpfleger/-in in Kooperation mit der Berufsschule für Medizinal- und Sozialberufe (BMS) in Hoyerswerda und einen Ausbildungsplatz als Operationstechnische/-r Assistent/-in (OTA) in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitscampus Klettwitz an. Pflegedirektorin Wolthusen zu dieser Neuerung: „Es ist mir wichtig, unsere Berufsfachschule weiterhin gut zu führen und unseren Nachwuchs zu stärken. Ebenso gilt es künftig die aufgrund des Altersdurchschnitts vakanten Stellen adäquat nachzubesetzen.“

Zum Ausbildungsstart 2017 konnten zusätzlich zu 32 angehenden Gesundheits- und Krankenpflegern auch zwei Ausbildungsplätze für die Altenpflege und ein Ausbildungsplatz als Operationstechnischer Assistent (OTA) angeboten werden. © Lausitzer Seenland Klinikum GmbH/Fotografin Laura Thieme

Kontakt

Ihr Pressekontakt
Laura Thieme
Pressesprecherin, Unternehmenskommunikation/Marketing
Lausitzer Seenland Klinikum GmbH
Telefon 03571 44-3760
Telefax 03571 44-2264
laura.thieme@seenlandklinikum.de
www.seenlandklinikum.de